Wichtige Vorentscheidungen sind gefallen
27.
Mar
- Geschrieben von: Bernd Sax
Wichtige Vorentscheidungen sind gefallen

 

 

Frauen 1: Aufstieg in die Oberliga fast perfekt

Große Freude auf der einen, Frust auf der anderen Seite, so die Gefühlslage bei den Handballern nach den Spielen des Wochenendes. Während die Erstvertretungen mit großen Spielen Erfolge feierten, die Frauen sogar den Aufstieg in die Oberliga so gut wie in der Tasche haben, müssen die Frauen 2 ihren Traum vom Aufstieg wohl begraben. Verbandsliga Frauen. SVW 1 – SV Heißen 30:20 (15:12). Mit einem furiosen Zwischenspurt vom 16:15 auf 23:15 haben die Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung gesorgt. Die 6:1 Führung des SVW konnten die Gäste noch zum 8:10 kontern und auch der Abstand zur Pause ließ alles offen. Doch als der SVW dann richtig ernst machte, gab es kein Halten mehr. Weil Spitzenreiter Beyeröhde mit einem 30:29 über den Tabellenzweiten Bergische Panther sein Meisterstück machte, übernahm Wipperfürth Rang zwei, den die Mannschaft um Trainer Bartsch mit ihren leichten Restprogramm (2 Spiele) verteidigen dürfte. Da die ersten drei Mannschaften aufsteigen, ist der SVW auf jeden Fall dabei. Wahnsinn, was der Trainer aus der Mannschaft gemacht hat. Die Tore für den SVW erzielten: Felbeck 9, Kilian, Mona Dörmbach, Nikola Hahn je 5, Rebecca Hahn 3, Völker 2, Mausbach.

Bezirksliga Frauen. SVW 2 – HSG Rade/Herbeck 2 18:25 (11:15) Es lief nicht viel zusammen beim SVW, der nach gutem Start nur bis zum 6:6 mithalten konnte. Fehler im Aufbau und vergebene Großchancen sorgten für viel Frust. Anders als beim überzeugenden Hinspielsieg fehlten diesmal nicht nur die Ideen, sondern auch die Energie, die hoch motovierten Gäste zu bezwingen. Der Aufstieg rückt in weite Ferne und Rade verdrängte den SVW sogar noch auf Rang drei. Die Tore erzielten: Stelzer 8, Wurth 4, Breuer 3, Astuni 2, und Biesenbach. Bezirksliga Männer. SVW 1 – HG LTV/HTV Remscheid 2 25:22 (13:11). Mit einer überzeugenden Leistung nahm der SVW erfolgreich Revanche, hätte sogar noch deutlicher gewinnen können. Lohn des überzeugenden Erfolges der Sprung auf Rang 4. Nach Tiefschlaf mit 4:8 war der SVW plötzlich hellwach, legte zum 9:8 vor und dominierte in der Folge die Partie. „ Wir haben den Sieg mehr gewollt als die Gäste und das hat die Mannschaft überzeugend auf die Platte gebracht“, freute sich Trainer Fengler, der Tom Felbeck, den sicheren Vollstrecker Buchheim und den erneut starken Keeper Häger heraushob.

Die Tore erzielten. Buchheim 10/2, Felbeck 7, David Stemmler 3, Jona Stemmler 2, Lahr, Groll und Müller. Kreisliga Männer. SVW 2- SG Monheim 22:47.

Die Ergebnisse der Jugend Füchse Oberberg. TV Haan – Jungen A 22:47, Solinger Turnerbund – Jungen A 27:14, HSV Wuppertal – Jungen C 22:47, Mädchen D – Wald-Merscheider TV 18:15, Mädchen B – HSG Velbert/Heiligenhaus 6:12.

Share on facebook
VergleichTest24.de