Großes Pokalfinale der Handballfrauen
19.
Mai
- Geschrieben von: Bernd Sax
Großes Pokalfinale der Handballfrauen

Final Four Kreispokal Frauen. TV Witzhelden – SV Wipperfürth. Im großen Endturnier um den mit 500 Euro dotierten Kreispokal kommt es am Samstag, 20.Mai um 13 Uhr im Halbfinale zum Aufeinandertreffen zweier Top-Mannschaften des Bergischen Handballkreises in der Sporthalle am Schwanen in Wermelskirchen. Der TV Witzhelden, die Überraschungsmannschaft der Saison, aufgerüstet mit ehemaligen Regionalliga-Spielerinnen, marschierte ungeschlagen aus der Landesliga in die Verbandsliga. Große Euphorie herrscht in der Mannschaft, die sich in der Vergangenheit immer packende Duelle mit dem SVW geliefert hat. Der SVW ist wahrlich aber auch kein Leichtgewicht. Die Mannschaft um Trainer Michael Bartsch schaffte 2015 den Aufstieg in die Verbandsliga und in diesem Jahr den viel beachteten Aufstieg in die Oberliga. Trotz der Klassendifferenz dürfte es ein Spiel auf Augenhöhe werden, denn die Motivation ist auf beiden Seiten extrem hoch. Allerdings war die Saisonbelastung, auch wegen des kleinen Kaders, für die Wipperfürtherinnen enorm. Man hat sich zwar mit Beate Berghaus anstelle des verreisten Trainers fit gehalten, ob die Kräfte allerdings reichen, ist offen. Als Verstärkung stellen sich Loreen Breuer, Lisa Höne und Aileen Kohlgrüber aus der Zweiten zur Verfügung und da vom Stamm lediglich Nicole Mausbach fehlt, ist zumindest zahlenmäßig die Welt in Ordnung. Und für ihre mentale Stärke sind die Hansestädterinnen bekannt. Ob Trainer Bartsch rechtzeitig zum Anpfiff aus dem Urlaub zurück ist, ist offen. Falls nicht: Beate Berghaus wäre zur Stelle. Im zweiten Halbfinale spielen um 17 Uhr die Bergischen Panther gegen den TV Haan. Das Endspiel der beiden Sieger ist am Sonntag, 21. Mai um 15 Uhr, ebenfalls in der Schwanenhalle. Da Samstag und Sonntag ebenfalls in Halbfinale und Finale die Männer um den Titel kämpfen, wird den Handballfans am Wochenende einiges geboten.

Share on facebook
VergleichTest24.de