SVW in Spiellaune
18.
Dez
- Geschrieben von: Bernd Sax
SVW in Spiellaune

Gute Jahresbilanz

Oberliga Frauen. Rheydter TV – SV Wipperfürth 1 19:19 (12:12). Mit einem Punkt, aber insgesamt nicht ganz zufrieden kehrte der SVW vom Spiel gegen den favorisierten Vierten zurück. Ein Sieg trotz reduziertem Kader wäre nicht nur verdient, sondern durchaus möglich gewesen, denn der TV lag kein Mal vorne, lief ständig einer SVW Führung hinterher und erzielte den Ausgleich erst kurz vor Spielende. Allerdings versäumten es die Gäste, sich frühzeitig entscheidend abzusetzen. Mehr als zwei Tore Vorsprung gelangen dem SVW nicht. Von acht Strafwürfen verwandelten die Bartsch-Schützlinge nur drei. Die gegnerische Torfrau hielt stark. SVW: Im Tor Schröder und Reutemann. Völker 4, Felbeck 4, Rebecca Hahn 3, Wurth 2, Kilian 2, Mona Dörmbach 2,Roether, Mausbach je 1, Anke.

Bezirksliga Frauen. SG Monheim – SV Wipperfürth 2 11:24 (6:14). Monheim führte zunächst mit 1:0, dann lief es aber in die andere Richtung. Zwei energische Zwischensprints von 9:6 auf 14:6 vor der Pause und nach Wiederanpfiff auf 17:6 sorgten für Entspannung. Der Tabellenvorletzte war überfordert und so geht der SVW mit dem sechsten Sieg als guter Fünfter ins Neue Jahr. Die Tore: Breuer 7, Kohlgrüber 5, Svenja Dörmbach 4, Wurth und Eichler je 2, Scheid, Bujara, Berghaus und Höne.

Bezirksliga Männer. SG Monheim – SV Wipperfürth 26:35 (11:19). Das Kopf an Kopf Rennen in der Liga geht weiter. Witzhelden und der SVW führen das Feld mit je zwei Minuspunkten an. Am Wochenende gaben sich beide Teams keine Blöße. Es waren aber jeweils Leichtgewichte. Der SVW legte gegen den Drittletzten von Beginn an ein höllisches Tempo vor, führte schnell mit 6:1 und 11:4. Im zweiten Abschnitt fehlte ein wenig der Biss, Trainer Fengler wechselte munter durch sodass alle Akteure ihre Spielzeit erhielten. Insgesamt ist der Coach mit dem Saisonverlauf zufrieden, seine hervorragende Arbeit hat sich gelohnt. „ Es ist aber noch Luft nach oben“ ist er sicher. SVW. Im Tor Daniel Häger. Buchheim 9, Felbeck 5, Siebert 4, Greffin 4, Müller 2, David Stemmler 2, Hemmert, Oehler, Lahr Groll je 1, Busse.

1. Kreisklasse Männer. Lüttringhauser TV 2 – SV Wipperfürth 2. 30:21. Trainer Jürgen Nowak bescheinigte seiner jungen Truppe eine gute Leistung gegen den Tabellenzweiten. „ Wir waren bis auf wenige Tore heran, sind dann am Ende aber noch eigebrochen“. Er kritisierte die sportliche Einstellung der Gastgeber, die fünf Spieler aus der Ersten (Bezirksliga) einsetzten. „ Das ist Wettbewerbsverzerrung“.

Share on facebook
VergleichTest24.de