Erfolgreiches Handballwochenende
22.
Jan
- Geschrieben von: Bernd Sax
Erfolgreiches Handballwochenende

Auswärtshürden mit Bravour gemeistert

Bezirksliga Männer. Solinger TB 2 – SV Wipperfürth 1 24:26 (9:14). Bei den heimstarken Solingern präsentierte sich der SVW ohne Stammspieler Sascha Siebert in guter Form. Es war das erwartet schwere Spiel aber gestützt auf eine starke Abwehr vor dem wieder einmal zuverlässigen Keeper Daniel Häger dominierten die Gäste die Partie. Nur bis zum 6:6 war das Spiel ausgeglichen, dann setzte sich der SVW auf 6:10 ab. Dabei hätte die Führung deutlich höher sein können, denn viele leichte Tore ließen die Fengler-Schützlinge aus. Dennoch geriet der Sieg auch im zweiten Abschnitt nicht in Gefahr, die Hansestädter hatten den Gegner im Griff und bleiben weiter oben dran. „ Wir sind froh über den Sieg, vor allem über die zwei Punkte, aber es ist noch Luft nach oben. Wir müssen weiter an uns arbeiten und uns steigern“, forderte der Trainer nach dem Spiel. SVW: Häger im Tor, Greffin 5/1, Müller 5, David Stemmler 4, Jona Stemmler 4/1, Felbeck 4, Hemmert 2, Öhler und Busse.

Bezirksliga Frauen. Ohligser TV 1 – SV Wipperfürth 2 24:26 (15:15) Ein aufregendes, bis zum Ende spannendes Spiel, dass erst 25 Sekunden vor dem Ende mit dem erlösenden Treffer von Antonia Scheid zugunsten der Gäste entschieden wurde. Bis dahin lieferten sich beide Mannschaften ein hartes Duell mit häufig wechselnden Führungen. Nach 0:3 war der SVW beim 5:5 wieder dran, lag erneut mit 7:11 hinten, konterte beim 8:12 mit drei Toren der erneut überragenden Werferin Aileen Kohlgrüber zum 11:12. Vor der Pause gelang Loreen Breuer dann mit zwei Toren noch der Ausgleich zum 15:15. Den Schock der Solingerinnen, die sich wohl schon auf der Siegerstraße gewähnt hatten, nutzte der SVW nach dem Wechsel für eine deutliche 25:20 Führung (52. Minute). Ohligs gab aber nicht auf, war zwei Minuten vor dem Ende sogar beim 24:25 wieder dran. Das war nichts für schwache Nerven. Trainerin Bärbel Schröder nahm noch einmal eine Auszeit, der Rest ist erzählt.Im Tor: Casper und Noll, Kohlgrüber 8, Breuer 6, Stelzer 4, Hoene 3, Biesenbach 2, Berner 1, Svenja Dörmbach 1, Scheid 1, Eichler.

1. Kreisklasse Männer. HC BSdL 2 – SV Wipperfürth 2. 40:17. Es war die erwartete Schlappe beim souveränen Spitzenreiter.

Oberliga Frauen. DJK Adler Königshof – SV Wipperfürth 1. Das Spiel fiel aus, weil der Boden in der Krefelder Halle wegen einer Reinigungspanne nicht bespielbar war.

 

Share on facebook
VergleichTest24.de