Frauen 1. Spiel mit ungleichen Mitteln
16.
Apr
- Geschrieben von: Bernd Sax
Frauen 1. Spiel mit ungleichen Mitteln

Souveräner Erfolg der Männer

Oberliga Frauen. SV Wipperfürth 1 – TV Aldekerk 2 29:31 (12:16) Es wurde nicht die erhoffte Revanche für die klare Hinspielniederlage aber die Schützlinge von Trainer Bartsch zogen sich sehr achtbar aus der Affäre. Und wieder waren es ungleiche Bedingungen. War es im Hinspiel beim Tabellendritten ein völlig verharzter Ball, so war es diesmal erneut sportlich zweifelhaft, denn im Kader der Gäste tauchten fünf Spielerinnen aus der dritten Liga auf, die mit ihrer Erfahrung und mit ihren Toren am Ende den Unterschied ausmachten. Zunächst agierte der SVW mit viel Respekt, lag schnell mit 5:13 hinten. Zur Pause beim 12:16 sah es aber bereits freundlicher aus. Zehn Minuten vor dem Ende war beim 25:25 der Ausgleich geschafft. Christina Wurth gelang dann sogar die erste Führung zum 26:25. In der aufregenden Schlussphase verkürzte Celina Kilian die 27:29 Gästeführung zum 28:29. Ein verdienter Punkt blieb dem SVW jedoch verwehrt. Mit zwei umstrittenen Aktionen erzwangen die Gäste Zeitstrafen für Nikola Hahn und Mona Dörmbach, Trainer Bartsch kassierte eine Verwarnung. Noch in der letzten Minute war beim 29:30 alles offen. Den entscheidenden Treffer erzielten die Gäste fast mit der Schlusssirene. Eine überzeugende, kämpferisch und mental sehr starke Vorstellung der Wipperfürtherinnen. SVW im Tor: Schröder und Reutemann. Svenja Dörmbach 6, Völker 3, Rebecca Hahn 5, Mona Dörmbach, Nikola Hahn 6, Felbeck, Mausbach 2, Wurth 4, Kilian 3.

Bezirksliga Männer. SV Wipperfürth 1 – Lüttringhauser TV 34:23 (18:10). Erstmals in Best- und Komplettbesetzung zeigte der SVW den Gästen ihre Grenzen auf. Anders als beim hart umkämpften Hinspielsieg mit SVW-Minikader, hielten die Remscheider die Partie nur bis zum 8:6 in der 10. Minute offen. Dann drehten die Wipperfürther auf, lagen zur Pause bereits vorentscheidend mit 18:10 vorne. Die Hausherren blieben auch im zweiten Abschnitt dominant, hielten die Gäste auf Abstand und ließen am Ende das Spiel austrudeln. Mit dem souveränen Sieg verteidigte der SVW den zweiten Tabellenplatz. SVW: Tor Daniel Häger. Busse 2, Buchheim 6, Öhler, Kalenbach 1, Müller 2, Greffin 4, David Stemmler 2, Siebert 6, Groll 1, Felbeck 5, Jona Stemmler 5, Hemmert.

Bezirksliga Frauen. SV Wipperfürth 2 – Lüttringhauser TV 1 23:17 (11:7). Bis Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Zur Pause hatte sich der SVW aber bereits abgesetzt. Entschieden war die Partie damit aber noch nicht, denn in der 38. Minute war beim 12:12 der schöne Vorsprung dahin. In der letzten Viertelstunde machten die Wipperfürtherinnen endgültig ernst, gaben richtig Gas und feierten am Ende einen verdienten Sieg.

1.Kreisklasse Männer. SV Wipperfürth 2 – TV Witzhelden 2. 19:22. Eine gute Leistung gegen den Tabellenvierten. Der SVW bleibt Schlusslicht.

Share on facebook
VergleichTest24.de