SV Wipperfürth - TUS Niederwermelskirchen/2 = 25:25 (13:11)
22.
Sep
Mannschaften - 1 Herrenmannschaft 2011 Geschrieben von: Administrator
SV Wipperfürth - TUS Niederwermelskirchen/2 = 25:25 (13:11)
Im Vorfeld wusste man beim SVW, dass die Partie gegen den TUS Niederwermelskirchen, ein hartes Stück Arbeit werden würde, denn die Wermelskirchener haben für diese Saison kräftig aufgerüstet. Zu allem Überfluss, musste Trainer Kuhlwilm neben Spielmacher André Wirtz auch auf Julian Braun, Rouven Schmidt, Nico Röttgen und Ulf Engelmann verzichten. Doch von Beginn an der ersten Halbzeit zeigte das reduzierte Team von Trainer Kuhlwilm, wie schon in den ersten beiden Spielen, eine tolle Leistung. Mit schnellen Tempogegenstößen kam man immer wieder zum Erfolg. So führte man nach 20 Minuten mit 11:8. Diesen Vorsprung konnte der SVW dann bis zur Pause halten, auch wenn man noch höherer hätte führen können, war Kuhlwilm mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden.

Doch wie schon in den vorhergehenden Partien, musste man beim SVW erst den Beginn der 2. Halbzeit abwarten. Zwei mal schon, ist man direkt nach der Halbzeit unerklärlich eingebrochen und hat dem Gegner so in die Karten gespielt. Doch dazu kam es am gestrigen Nachmittag nicht. Zwar konnte Niederwermelskirchen schnell ausgleichen aber der SVW spielte hochkonzentriert, obwohl mit längerer Spieldauer, die Kräfte der wenigen Spieler nachließen. So wechselte die Führung ständig, bis der SVW zehn Minuten vor Schluss mit 23:21 in Führung gehen konnte. Zu diesem Zeitpunkt flogen dann auch noch 2 Wermelskirchener mit 2. Minuten Strafen vom Feld, sodass der SVW eine doppelte Überzahl hatte. Doch konnte das junge Team diesen Vorteil nicht ausnutzen, da man in dieser Zeit keinen einzigen Treffer erzielen konnte. Man spielte einfach zu hektisch und schloss vor dem Tor unkonzentriert ab. Da machte sich das Fehlen von Spielmacher André Wirtz deutlich bemerkbar. Auch wenn viele Spieler am Ende der Partie auf dem Zahnfleisch liefen, konnte man die drohende Niederlage noch verhindern. TUS hatte eine Minute vor Schluss den Fürhungstreffer erzielt. Im Gegenzug holte Christian Wirtz, Sekunden vor Schluss noch einen 7 Meter heraus, welchen Bastian Braun zum 25:25 verwandelte. Im Zurücklaufen holte sich der gefeierte Torschütze dann noch die Rote Karte ab, weil dieser durch den Anwurfkreis gelaufen war und so einen schnellen Gegenstoß der Gäste verhinderte. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden, welches allerdings aus Sicht des SVW´s hätte verhindert werden können, da man das bessere Team an diesem Nachmittag war.

Torschützen: Michael Baron (7), Christian Wirtz (5), Bastian Braun (5), Jona Stemmler (3), Daniel Mühlhause (2), Christoph Röttgen (2), Michael Schroiff (1)

Share on facebook
VergleichTest24.de