Handball begeistert in der Voss Arena
05.
Feb
- Geschrieben von: Bernd Sax
Handball begeistert in der Voss Arena

Sehenswerte Spiele und tolle Leistungen

Oberliga Frauen. SV Wipperfürth 1 – GSG Duisburg 1 23:28 (13:14). Gegen den Primus der Liga gab es die erwartete Niederlage. Anders als im Hinspiel, als man zur Pause mit 7:17 zurück lag, hielt der SVW diesmal im ersten Abschnitt voll dagegen, führte mit 8:6 und lag beim Seitenwechsel nur mit einem Tor hinten. Dann aber war der Faden gerissen. Bis zur 44. Minute blieb die Abwehr plus Torfrau der Gäste ein unüberwindbares Bollwerk. Auf der anderen Seite drehte Duisburg voll auf. Zehn Tore in Folge zum 13:24 bedeuteten bereits die frühe Entscheidung. Der SVW fand zwar wieder ins Spiel, holte noch einmal auf, ohne die Gäste aber entscheidend gefährden zu können. Insgesamt dennoch ein gutes Spiel der Wipperfürtherinnen und nur die Schwächephase nach der Pause verhinderte ein besseres Resultat. Im Tor Schröder und Noll. Mona Dörmbach 6, Völker 5, Nikola Hahn 4, Stelzer 3, Rebecca Hahn 2, Roether 2, Kilian 1, Mausbach und Anke.

Bezirksliga Männer . SV Wipperfürth 1 – HC Wermelskirchen 2 27:15 (12:6). Was für ein toller Auftritt des SVW! Im bisher besten Saisonspiel präsentierte sich die Fengler Truppe in Topform. Gegen die noch im Hinspiel nur knapp mit einem Tor bezwungenen Gäste zeigte vor allem die Abwehr des SVW mit einem überragenden Keeper Daniel Häger Kampf, Einsatz, Aggressivität und unbedingten Siegeswillen. Die Gäste suchten fast schon verzweifelt, oft am Rande des Zeitspiels, eine Lücke in der SVW Abwehr, die aber stand. Leicht war es zunächst nicht, denn bis zum 4:4 (15. Minute) sah es nicht nach einem Erfolg der Hausherren aus. Zehn Minuten später beim 10:5 war die Richtung aber bereits klar. Sehr zur Freude der begeisterten Handballfans in der Voss Arena zeigte der SVW auch nach der Pause, wer Herr im Hause ist. Tempo, Einsatz und tolle Kombinationen begeisterten. Selbst im Abschluss, wo der Trainer in den letzten Spielen stets ein Haar in der Suppe fand, gelang diesmal fast alles. Mitkonkurrent Witzhelden gewann ebenfalls, so bleibt es weiter spannend an der Tabellenspitze. Tor Häger (vier Strafwürfe gehalten). Buchheim 10/6, Siebert 4, Jona Stemmler 3, David Stemmler 1, Felbeck 2, Hemmert 2, Greffin 2, Müller 2, Lahr 1, Busse und Öhler.

Bezirksliga Frauen. SV Wipperfürth 2 – Solinger TB 1 32:24 (15:11). Der Tabellenvierte erlebte sein blaues Wunder. Im Hinspiel noch mit 25:5 ! erfolgreich, wurde er diesmal auseinander genommen. Nur bis zum 9:9 (21.) war die Partie offen, dann dominierte der SVW. Auch nach der klaren Pausenführung ließ die Gastgeberinnen nicht nach, schockten die Gäste nach dem Wechsel in nur zehn Minuten mit einem Lauf zum 22:13. Das war die Entscheidung. Unwiderstehlich Aileen Kohlgrüber mit zehn und Birte Stelzer mit acht Toren. Wurth, 6, Breuer, Biesenbach und Svenja Dörmbach je 2, Berner 1.

1. Kreisklasse Männer. SV Wipperfürth 2 – Solinger TB 4. 26:15 (16:7) Der erste Sieg der Zweiten und dann gleich mit einem Ausrufezeichen. Die Gäste, immerhin Vierter, wunderten sich über die Leistung des Schlusslichtes.

Share on facebook
VergleichTest24.de