Bergischer Kampfgeist verhilft zum Sieg
12.
Mar
- Geschrieben von: Bernd Sax
Bergischer Kampfgeist verhilft zum Sieg

Frauen punkten gegen Favorit, Männer bleiben oben dran

Oberliga Frauen. SV Wipperfürth 1 – TV Lobberich 26:23 (15:11). Ihre Liga-Tauglichkeit haben die Hausherrinnen mit einem hoch verdienten Erfolg über den Tabellendritten eindrucksvoll untermauert. In einer mit sehr viel Leidenschaft und unbedingtem Siegeswillen geführten Partie verschaffte sich der SVW Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Nur einmal, beim 0:1, führten die favorisierten Gäste, dann aber, ab der dritten Minute, setzten die Hansestädterinnen die entscheidenden Akzente. Nikola Hahn glich aus, Schwester Rebecca erzielte das 3:1. Einmal noch glich Lobberich in der 13. Minute aus zum 4:4, doch neun Minuten später war beim 10:6 durch Kilian die erste klare Führung perfekt. Auch nach der Pause blieb der SVW die bessere Mannschaft, verteidigte geschickt den Vorsprung. Am Ende wurde es zwar noch einmal spannend, als die Gäste in der 59. Minute auf 25:23 heran waren. Anki Felbeck sorgte mit dem 26:23 für die endgültige Erlösung. Im Tor: Schröder und Reutemann. Nikola Hahn 7, Felbeck 5, Röther 4/2, Rebecca Hahn 3, Mona Dörmbach 2, Mausbach 2, Kilian 2, Völker 1.

Bezirksliga Männer.SV Wipperfürth 1 – TSV Aufderhöhe 3 24:19 (10:10). Wie beim knappen Hinspielsieg war es auch diesmal eine Demonstration des unbedingten Siegeswillen.Dabei fehlte mit Zehn-Tore-Mann Sander Buchheim ein überragender Angreifer. Für ihn sprang erneut sein Bruder Lukas ein. Spiel entscheidend war auch diesmal die Deckung vor dem sicheren Keeper Daniel Häger. Überagende Akteure Jens Greffin und Sascha Siebert, die nicht nur mehr als die Hälfte aller Tore erzielten, sondern vor allem als kämpferische Vorbilder in der Mittelposition ihre Mannschaft zur Hochleistung mitrissen. Nach zähem Spiel gelang Sascha Siebert in der 22. Minuten per Strafwurf die erste Drei-Tore-Führung (9:6), die zur Pause aber wieder dahin war. Noch bis zur 39. Minute waren die Gäste beim 15:14 in Schlagdistanz. Fünf Minuten später hieß es 19:15. Die körperlich weit überlegenen Gäste waren zermürbt durch die exzellente Abwehrarbeit der Hausherren. Sie suchten in den letzten zwanzig Minuten ihr Heil zunächst in Einzeldeckung gegen Jens Greffin, später noch einmal mit komplett offener Manndeckung. Vergeblich: Am Sieg des SVW vermochten sie nicht mehr zu rütteln. Tor Häger, Busse 1, Lukas Buchheim 1, Öhler, Lahr 1, Greffin 6, David Stemmler 1, Siebert 9/7 , Felbeck 3, Jona Stemmler 1, Hemmert 1.

Bezirksliga Frauen. SV Wipperfürth 2 – HSG Adler Haan 3 30:20 (15:12). Zur Pause hofften die Gäste noch auf einen Erfolg. Als der SVW dann aber schnell von 16:13 auf 21:15 davon zog, war die Partie entschieden. Die überragende Werferin Aileen Kohlgrüber setzte mit ihrem elften Tor zum 30:19 den Schlusspunkt. Die weiteren Tore: Breuer 6, Wurth 6, Biesenbach 3, Eichler, Berghaus, Bujara und Scheid je 1.

1.Kreisklasse Männer. SV Wipperfürth 2 – Wald-Merscheider TV 2 19:22.

Share on facebook
VergleichTest24.de