News
26.
Mar
Mannschaften - 2 Herrenmannschaft Geschrieben von: Jürgen Nowak   
SVW 2 erhält eine Lehrstunde
Der mögliche Bezirksliga Aufsteiger wollte nichts dem Zufall überlassen und war zu der frühen Stunde von Anfang an hellwach. Nach dem überraschenden Remis des SVW2 gegen Ohligs wurde der Gast aus Monheim auch vom Trainer nochmal ausdrücklich vor Leichtsinn oder Überheblichkeit gewarnt. In der Abwehr und im Angriff waren die Herren 2 einfach nicht bissig genug. Des weiteren fehlten wie so oft wieder zahlreiche Spieler auf Seiten des SVW, was die Sache für den Rest nicht leichter machte. Positiv an dieser Stelle das mit Pascal Tholl und Yannik Nowak zwei zuverlässige A Jugendliche mit Doppelspielrecht wieder mit an Bord waren.

Zum Ergebnis 22:47 ( 12:26) gibt es nicht viel zu sagen. Es war schön zu sehen das trotz des einseitigen Spiels bis zum Schluss gekämpft wurde.

Im Tor M. Jandt und P. Schallbruch
Im Feld. N. Kecman 6, J. Nowak 5, P. Tholl 5(1), M. Wirtz 3, H. Koska 1, C Röttgen 2, Y. Nowak, T. Blumberg und M. Sachse.

Jetzt geht es drum gegen die Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte wieder etwas Selbstvertrauen einzufahren.

24.
Mar
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Tag der Vorentscheidungen

Handballer müssen ausgeschlafen sein

Eine richtige Herausforderung sind die Spiele der SVW Handball- Seniorenmannschaften am kommenden Sonntag, 26. März. Dabei sind es nicht nur die starken Gegner die zur Voss Arena anreisen, sondern auch die ungewohnt frühen Anwurfzeiten. Viel Arbeit für die Trainer ihr Spieler auf Betriebstemperatur zu bringen. Das Problem haben aber auch die Gäste, die außerdem noch anreisen müssen. Verbandsliga Frauen. SVW 1 – SV Heißen. Mit dem Anpfiff um 14 Uhr sind die Frauen 1 noch gut bedient. Sie wollen es diesmal besser machen als beim 23:23 Unentschieden im Hinspiel. Auf dem dritten Tabellenplatz hat sich die Mannschaft festgebissen und will den Aufwärtstrend der letzten Wochen auch gegen den Siebten bestätigen. Bezirksliga Frauen. SVW 2 – HSG Rade/Herbeck 2. Besonders hart trifft es die Frauen 2, denn im brisanten Verfolgerduell Zweiter gegen Dritten ist der Anwurf bereits um 9 Uhr. Dabei werden die Gäste nach der glatten 17:23 Niederlage vom Hinspiel hoch motiviert anreisen. Der SVW darf sich in der Endphase der Meisterschaft keinen Punktverlust leisten, weil sonst alle Titelträume platzen. Bezirksliga Männer SVW 1 – HG LTG/HTV Remscheid 2. Beide Mannschaften sind punktgleich, Remscheid mit nur drei Toren besser auf Rang fünf, der SVW auf Platz 7. Auch im direkten Vergleich liegt die HG nach dem klaren 23:17 Erfolg vom Hinspiel vor den Wipperfürthern. Ungewohnter Spielbeginn 12,05 Uhr.

Kreisliga Männer. SVW 2 – SG Monheim. Anwurf ist um 10,35 Uhr. Die SG ist Tabellenzweiter, kann noch Meister werden und dürfte gegen den SVW früh für klare Verhältnisse sorgen wollen.

Bei der Handballjugend JSG Füchse Oberberg bestreiten drei Mannschaften am kommenden Wochenende ihre letzten Punktspiele der Saison 2016/17. Die Jungen C reisen am Sonntag, 26.März, zum Tabellennachbarn ASV Wuppertal. Anwurf des Spiels der beiden im Mittelfeld platzierten Teams ist um11.15 Uhr. Auf ein Heimspiel zum Abschluss freuen sich die D Mädchen. Anwurf gegen den Wald-Merscheider TV ist am Sonntag um 13,30 Uhr in Hückeswagen. Ebenfalls zuhause spielen die B Mädchen und die D-Jungen. MB: Anwurf gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus ist am Sonntag um 16,45 Uhr in Hückeswagen.JD: Sonntag 15,40 Uhr gegen den HSV Gräfrath. Die Füchse A-Jungen hinken mit ihren Spielen hinterher. Deshalb müssen sie am Wochenende gleich zweimal ran.

Am Samstag, 25. März um 15 Uhr beim TV Haan und am Sonntag, 26. 3. um 14,30 Uhr beim Solinger Turnerbund. Beides schwere, aber lösbare Aufgaben.

 

20.
Mar
Mannschaften - 2 Herrenmannschaft Geschrieben von: Jürgen Nowak   
Herren 2 mit guten Unentschieden
Herren 2 standen kurz vor der großen Überraschung , schaffen aber noch die kleine Sensation.

Nach dem 19:37 in Hinspiel und angesichts des kleinen Kader hatte der viertplazierte TV Ohligs nicht mit solch massiver Gegenwehr gerechnet. Die Einstellung stimmte heute einfach bei jedem Spieler der 2. Herren. Unterstützt von den beiden A Jugendlichen Pascal Tholl und Yannik Nowak legte der übersichtliche Kader forsch los und führte überraschenderweise die komplette 1. Hälfte. So ging es mit 13:15 in die Pause.

In Hälfte 2 schaffte man es an die Leistung anzuknüpfen. Die Hausherren hatten zwar das Tempo dank ihrer gut gefüllten Ersatzbank nochmal angezogen, dafür war immer wieder bei den beiden starken Torleuten Endstation. Leider schaffte man es nicht die Führung über die Zeit zu retten, aber auch das 24:24 am Schluss war ein echtes Highlight.

Für die 2. Herren kämpften:

Im Tor S. Schlickowey und P. Schallbruch

Im Feld: P.Tholl 6, N. Kecman 5, J. Nowak 4, Y. Nowak 3, M. Wirtz 3, T. Blumberg 2, R. Schätzmüller 1, M. Sachse und H. Koska

20.
Mar
Mannschaften - 1 Damenmannschaft Geschrieben von: Annika Schröder   
Sieg im Derby gegen den TuS Wermelskirchen (19:20)
Die Damen des SV Wipperfürths nehmen wichtige Punkte aus dem Spiel gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten aus Werkmelskirchen mit nach Hause.

Unterstützt von zahlreichen Fans startet eine ausgeglichene Partie, in der es den Mädels vom TUS über Anspiele an den Kreis und 1 gegen 1-Aktionen gelang  7-Meter herauszuholen und so an uns dranzubleiben (3:3).  In diesen ersten 10-Minuten verletzte sich Rebecca Hahn und konnte nicht mehr weiter spielen. Zuvor hatte sie durch ihr typisches starkes 1 gegen 1 Spiel auf der Mitte dem Rückraum Räume verschafft und konnte zudem einen 7 Meter herausholen. Birte Stelzer füllte die entstandene Lücke im Kader mit Bravour. Zusammen mit Loreen Breuer verstärkte sie uns bei der schwierigen Aufgabe gegen den Tabellennachbarn. Vielen Dank an beide. Mit der Verletzung von Rebecca Hahn wurde die ohnehin schon voll motivierte Mannschaft noch stärker und konnte sich eine 6:10 Führung erarbeiten. Ein wichtiger Beitrag waren hierfür 3 verwandelte 7-Meter von Celina Kilian, welche vorher über ein starkes Angriffsspiel herausgeholt wurden. Ebenso erwies sich die Umstellung der Deckung auf ein 5:1 System von Trainer Michael Bartsch als entscheidend. Mona Dörmbach gelang es hier auf der Spitze die Gegnerinnen zu verunsichern und Ballverluste zu provozieren. So ging man mit einem 3 Torepolster in die Kabine.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir weiter auf Tempo und konnten uns 13 Minuten vor dem Abpfiff auf 13:17 absetzen. Doch dann wurden wir zu hektisch und Fehler schlichen sich ein. Der TuS kämpfte sich an uns heran. 6 Minuten vor Spielschluss traf Nicole Mausbach zum 17:20 und erzielte das letzte Tor im Spiel für den SVW. Die Wermelskirchenerinnen waren daraufhin 4 Minuten vor Ende auf 19:20 dran. Durch Kampfgeist in der Abwehr und kluges Spiel im letzten Angriff konnten wir die Punkte mit nach Wipperfürth nehmen, hier zahlte sich das Training  der letzten Wochen aus. Nun geht es darum in den letzten 3-Partien die unnötigen Punktverluste der Hinrunde wieder gutzumachen und den Traum vom 3. Aufstieg in 4 Jahren wahr zumachen.

Neben dem Sieg konnte sich Claudia Mielke dieses Wochenende noch über eine Ehrung als "Queen of Tape" bei der Sportlerehrung am Freitag freuen. Die Damen bedanken sich von ganzen Herzen für ihren Einsatz, da ohne ihre Fähigkeiten so mancher Sieg nicht möglich wäre. Wir sind stolz, dass sie ein Teil unserer Mannschaft ist.

Ebenso wurde Bärbel Schröder als Vorsitzende des SVWs geehrt. Danke für ihren Einsatz für den Verein und somit auch für unsere Mannschaft.

20.
Mar
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Schwere Spiele mit Bravour gemeistert

 

Punkteteilung für Frauen und Männer 2

Verbandsliga Frauen: TuS Wermelskirchen – SVW 19: 20 (9:12). Wie beim knappen Hinspielsieg des SVW war es auch diesmal wieder äußerst spannend beim Lokalderby der in der Tabelle punktgleichen Mannschaften. Und erneut konnten die Hansestädterinnen feiern. In dem von beiden Seiten verbissen geführten Spiel lag der SVW von Beginn an vorn, führte nach zehn Minuten mit 10:6 und hielt den TuS bis kurz vor dem Ende auf Abstand. Dann wurde es aber noch einmal brenzlig, als die Gastgeberinnen vier Minuten vor Schluss plötzlich bis auf ein Tor heran waren. Die Schützlinge von Trainer Bartsch hielten erfolgreich dagegen, retteten den knappen Vorsprung zum verdienen Sieg ins Ziel. Dritter Platz erfolgreich verteidigt. Die Tore erzielten: Kilian 7, Stelzer 3, Völker, Nikola Hahn, Felbeck und Mausbach je 2, Mona Dörmbach und Breuer.

Bezirksliga Frauen. Lüttringhauser TV – SVW 2 26:26. Anders als bei der Hinspielniederlage sprang diesmal gegen den Tabellenvierten zumindest ein Punkt heraus. Ganz wichtig, denn somit bleibt die Chance erhalten, doch noch Meister zu werden. Zwei Punkte Abstand hat der SVW zum Tabellenführer, muss allerdings nun alle Spiele gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des Primus hoffen.

Bezirksliga Männer. Solinger TB 2 – SVW 1 17:21 (7:10) Gegen die Solinger hatte der SVW nach der 26:30 Hinspielniederlage eine Rechnung offen, die erfolgreich beglichen wurde. Mit nur zwei Wechselspielern und ernsten Bedenken reiste Trainer Fengler an, aber es lief: „ Die Truppe hat vorbildlich gekämpft, spielerisch überzeugt, eine überragende Abwehr gespielt und am Ende eiskalt zugeschlagen“, fasste der Trainer zusammen. Nach zunächst ausgeglichenem Spiel legte der SVW zur Pause vor. Spannend wurde es zum Schluss, als die Solinger zum 17:17 ausgeglichen. Mit vier Toren am Stück war dann der verdiente Sieg perfekt. Herausragend Tom Felbeck als Denker und Lenker im Angriff sowie als Abwehrchef. Tore für den SVW: Buchheim 10/5, David Stemmler 5/1 Müller 4, Felbeck 2.

Kreisliga Männer. Ohligser TV 3 – SVW 2 26:26. Überraschend holte Schlusslicht SVW einen Punkt beim Tabellenvierten.

Handballjugend Füchse Oberberg: Jungen A – HSV Wuppertal 21:20. Mettmann Sport – Mädchen B 7:6 Mädchen B – HSG Rade/Herbeck 7:18, Jungen C – TB Wülfrath 21:30.Jungen D – Langenfeld 15:21.


«StartZurück12345678910WeiterEnde»
Share on facebook
VergleichTest24.de