News
11.
Jan
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Voller Heimspielprogramm des SVW zum Jahresstart.

Oberliga Frauen. SV Wipperfürth – Fortuna Düsseldorf 2. Zum Mittelfeldduell reist am Sonntag, 14. Januar, Anwurf 16 Uhr, die Zeitvertretung der Fortuna in die Voss Arena an. Für den SVW die Gelegenheit, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sichern. Die aktuelle Position bietet allerdings kaum Sicherheit, denn die Klasse ist sehr ausgeglichen. Bis zum Schlusslicht sind es nur wenige Punkte aber auch oben zeigt sich noch kein klarer Favorit. Für Spannung ist also gesorgt. Wohin es für die Wipperfürtherinnen geht, wird sich in den nächsten Spielen zeigen. Nikola Hahn war im Nachholspiel gegen die Bergischen Panther bereits mit an Bord. Zum Sieg reichte es aber nicht, denn die quirligen Gäste hatten am Ende mit 25:28 die Nase vorn.

Bezirksliga Frauen. SV Wipperfürth 2 – HC Wermelskirchen 2. Am Sonntag, 14. Januar gibt der souveräne Spitzenreiter um 14 Uhr seine Visitenkarte in der Voss Arena ab. Für den SVW, aktuell Fünfter, wird es darum gehen sich solange wie möglich gut zu verkaufen. Eine knappe Niederlage wäre schon ein Erfolg.

Bezirksliga Männer. SV Wipperfürth – Remscheider TV. Der bisher überraschend starke Tabellenzweite empfängt am Sonntag, 14. Januar um 17,30 Uhr, eine der torgefährlichsten Mannschaften der Liga, Schwächen zeigen die Gäste allerdings in der Abwehr. Gegen Spitzenreiter Witzhelden erzielte der RTV 33 Tore, das reichte aber bei weitem nicht, denn der Primus netzte 45 Mal ein. Ein Spektakel für die Zuschauer, die wohl auch am Sonntag in der Voss Arena auf ihre Kosten kommen werden.

1. Kreisklasse Männer. SV Wipperfürth 2 – SG Monheim 2. Beide Mannschaften haben bisher noch keinen Punkt. Die Gäste mit einem etwas besseren Torverhältnis. Ein echtes Kellerduell, dass am Sonntag, 14.Januar um 19 Uhr in der Voss Arena angepfiffen wird.

 

 

10.
Jan
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Handballjugend JSG Füchse Oberberg

WIPPERFÜRTH/HÜCKESWAGEN. Für die Spielgemeinschaft geht die Punktrunde der Saison 2017/18 am kommenden Wochenende weiter. Am Samstag, 13.Januar, bestreitet die F1 Jugend in Turnierform drei Spiele in der Solinger Klingenhalle. Im ersten Spiel trifft die JSG um 10 Uhr auf die HSG Bergische Panther 2, um 11,40 Uhr auf den Remscheider TV 2 und um 12,20 Uhr auf die SG Langenfeld 2. Die Mädchen D spielen um 14,45 Uhr beim Wald/Merscheider TV. Die Spiele am Sonntag, 14. Januar: In der Aufbaugruppe E Jungen, kämpfen um 13,20 Uhr die E1 und die E2 in der Sporthalle Brunsbachtal um den Sieg. Ebenfalls in Hückeswagen spielen die Jungen D in der Aufbaugruppe um 14,25 Uhr gegen den Remscheider TV, die Jungen C um 15,30 Uhr gegen den Haaner TV 2 und die Mädchen B um 17 Uhr gegen die HSG Rade/Herbeck 2. Die Jungen B reisen zur SSG Wuppertal/HSV Wuppertal. Anwurf ist um 17,30 Uhr. Am Freitag, 12. Januar, holen die Jungen C die Partie gegen den JHC Wermelskirchen nach. Anwurf ist um 18 Uhr in der Voss Arena.

 

10.
Jan
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Jetzt wird nachgeholt!

Die Panther kommen in die Voss Arena

Oberliga Frauen. SV Wipperfürth – HSG Bergische Panther. Die am 10. Dezember wegen Schnee ausgefallene Partie gegen die Panther wird am kommenden Donnerstag, 11. Januar, um 20 Uhr in der Voss Arena nachgeholt. Der Besuch des Derbys verspricht einen Leckerbissen für die Handballfans, denn bei einem Sieg könnte der SVW, aktuell Neunter, auf den fünften Platz vorspringen und die Panther von dort verdrängen. Trainer Bartsch kann allerdings wegen verletzungsbedingtem Ausfall von Leistungsträgern nicht seine beste Mannschaft aufbieten. „ Unser Ziel ist der Klassenerhalt, In der aktuellen Situation können wir das nur schaffen, wenn uns Spieler aus der Zweiten unterstützen“. Am Donnerstag sollte das möglich sein und es gilt mit einem Erfolgserlebnis das neue Jahr richtig einzuläuten. Am kommenden Sonntag ist dann Fortuna Düsseldorf zu Gast in Wipperfürth. Ebenfalls ein Gegner aus dem Mittelfeld.

18.
Dez
- Geschrieben von: Bernd Sax   
SVW in Spiellaune

Gute Jahresbilanz

Oberliga Frauen. Rheydter TV – SV Wipperfürth 1 19:19 (12:12). Mit einem Punkt, aber insgesamt nicht ganz zufrieden kehrte der SVW vom Spiel gegen den favorisierten Vierten zurück. Ein Sieg trotz reduziertem Kader wäre nicht nur verdient, sondern durchaus möglich gewesen, denn der TV lag kein Mal vorne, lief ständig einer SVW Führung hinterher und erzielte den Ausgleich erst kurz vor Spielende. Allerdings versäumten es die Gäste, sich frühzeitig entscheidend abzusetzen. Mehr als zwei Tore Vorsprung gelangen dem SVW nicht. Von acht Strafwürfen verwandelten die Bartsch-Schützlinge nur drei. Die gegnerische Torfrau hielt stark. SVW: Im Tor Schröder und Reutemann. Völker 4, Felbeck 4, Rebecca Hahn 3, Wurth 2, Kilian 2, Mona Dörmbach 2,Roether, Mausbach je 1, Anke.

Bezirksliga Frauen. SG Monheim – SV Wipperfürth 2 11:24 (6:14). Monheim führte zunächst mit 1:0, dann lief es aber in die andere Richtung. Zwei energische Zwischensprints von 9:6 auf 14:6 vor der Pause und nach Wiederanpfiff auf 17:6 sorgten für Entspannung. Der Tabellenvorletzte war überfordert und so geht der SVW mit dem sechsten Sieg als guter Fünfter ins Neue Jahr. Die Tore: Breuer 7, Kohlgrüber 5, Svenja Dörmbach 4, Wurth und Eichler je 2, Scheid, Bujara, Berghaus und Höne.

Bezirksliga Männer. SG Monheim – SV Wipperfürth 26:35 (11:19). Das Kopf an Kopf Rennen in der Liga geht weiter. Witzhelden und der SVW führen das Feld mit je zwei Minuspunkten an. Am Wochenende gaben sich beide Teams keine Blöße. Es waren aber jeweils Leichtgewichte. Der SVW legte gegen den Drittletzten von Beginn an ein höllisches Tempo vor, führte schnell mit 6:1 und 11:4. Im zweiten Abschnitt fehlte ein wenig der Biss, Trainer Fengler wechselte munter durch sodass alle Akteure ihre Spielzeit erhielten. Insgesamt ist der Coach mit dem Saisonverlauf zufrieden, seine hervorragende Arbeit hat sich gelohnt. „ Es ist aber noch Luft nach oben“ ist er sicher. SVW. Im Tor Daniel Häger. Buchheim 9, Felbeck 5, Siebert 4, Greffin 4, Müller 2, David Stemmler 2, Hemmert, Oehler, Lahr Groll je 1, Busse.

1. Kreisklasse Männer. Lüttringhauser TV 2 – SV Wipperfürth 2. 30:21. Trainer Jürgen Nowak bescheinigte seiner jungen Truppe eine gute Leistung gegen den Tabellenzweiten. „ Wir waren bis auf wenige Tore heran, sind dann am Ende aber noch eigebrochen“. Er kritisierte die sportliche Einstellung der Gastgeber, die fünf Spieler aus der Ersten (Bezirksliga) einsetzten. „ Das ist Wettbewerbsverzerrung“.

14.
Dez
- Geschrieben von: Bernd Sax   
Handballjugend JSG Füchse Oberberg

Heimspiele in Wipperfürth und Hückeswagen

Am vergangenen Wochenende fielen bis auf eine Partie alle Spiele wegen der verschneiten Straßen aus. Im Spiel der D-Jungen unterlagen die Füchse bei der HG LTG/HTV Remscheid mit 16:19 Toren. Wenn die Straßen frei sind werden am kommenden Wochenende die letzten Spiele 2017 ausgetragen. Insgesamt sind acht Mannschaften im Einsatz. Am Samstag, 16. Dezember, reist die F2 Jugend zum Meisterschaftsturnier in die Solinger Klingenhalle. Es beginnt mit dem Spiel um 10 Uhr gegen die HSG Rade/Herbeck. Es folgt um 12 Uhr die Partie gegen den Wald-Merscheider TV. Das letzte Spiel ist bereits um 12,20 Uhr gegen die SG Monheim. Sonntag, 17. Dezember: SG Langenfeld – Füchse Jungen E1, Anwurf 11,15 Uhr. SG Langenfeld –Füchse Jungen C, Anwurf 17,30 Uhr. Drei Spiele werden in der Voss Arena angepfiffen: Füchse Mädchen D – Solinger TB, Anwurf 11,30 Uhr. Füchse Mädchen B – HSG Velbert/Heiligenhaus Anwurf 12,45 Uhr. Füchse Jungen B – ASV Wuppertal, Anwurf 14,15 Uhr. Sporthalle Brunsbachtal in Hückeswagen: Füchse Jungen E2 – HSV Gräfrath, Anwurf 13 Uhr. Füchse Jungen D – HSV Solingen Gräfrath, Anwurf 14,15 Uhr.

 


«StartZurück12345678910WeiterEnde»
Share on facebook
VergleichTest24.de